Amphibien-Schutzprojekt Mantscha 2014

Foto oben: Florian SCHOBER und Maximilian WAGNER
beim Errichten des Amphibienschutzzaunes

 

Foto oben: Ausschnitt aus der Gemeindezeitung der
Gemeinde Attendorf

Die Evaluierung der Fangzäune hat ergeben, dass die prognostizierte Wanderroute zugetroffen hat und der 200m lange Zaun an der genau richtigen Stelle platziert war. Es gab unmittelbar vor und nach dem Zaun praktisch keine Verluste von Amphibien auf der Straße. Die meisten Tiere waren in der Mitte des Zaunes anzutreffen. Ein weiterer Zaum mit 100m Länge, den ich ca. 200 m weiter in Richtung Norden angelegt hatte, war quasi nutzlos. Dieser Zaun braucht 2015 nicht mehr installiert werden.